Schottland

WHISKEY TOUR ODER DOCH EINE WANDERUNG?

Schroffe Landschaften, gälischen Musik und einen Whiskey dazu

UTC +0

Hauptstadt: Edinburgh
Sprache: Englisch & Schottisch-gälisch
Empfohlene Reisedauer: mindestens 1 Woche, für einen Roadtrip mindestens 2 Wochen

 

Für nur vier Tage waren wir in Schottland und konnten den Zauber dieses Landes vom ersten Tag an spüren. In unserer ersten Nacht in Glasgow haben wir uns angesehen und gesagt „Hier müssen wir noch einmal mit mehr Zeit kommen“. Die vier kurzen Tage haben wir komplett ausgefüllt. Glasgow, Edinburgh und eine Tour durch die Highlands, aber seid Gewiss – wir werden das ganze sehr sicher noch Intensiver bereisen.

  • Städte 80% 80%
  • Natur 80% 80%
  • Infrastruktur 80% 80%
  • Kulinarik 70% 70%
  • Sight Seeing 80% 80%

Quick Facts

  • Schottland ist nördliche Teil von Großbritannien und ist 78.722 km² groß.
  • Die Währung ist Pfund Sterling (GBP).
  • Stand vor dem Brexit:
    Für Schottland benötigen EU-Bürger kein Visum oder Reisepass. Es genügt der Personalausweis für die Einreise.

DIE BESTE REISEZEIT

Die Hauptsaison Schottlands ist im Juli und August. Mit kühlen Tagen und Niederschlag ist allerdings immer zu rechnen, so dass man gut in der Nebensaison reisen kann. Als beste Reisezeit gelten die Monate Mai, Juni und September. Für unseren Kurztrip waren wir im Februar da. Es war sehr kalt, aber die Rauheit der Highlands war phantastisch.

ANREISE

Internationale Flughäfen von Schottland sind Glasgow und Edinburgh. Es gibt wenige Direktflüge – aber es gibt sie.
Es ist auch Möglich mit dem Auto den Eurotunnel zu nutzen oder mit einer Fähre überzusetzen. Von Calais in Frankreich aus nutzt man den Eurostar im Eurotunnel bis nach Dover und kann von dort aus weiter nach Schottland fahren.
Deutsche Touring bietet ausserdem Verbindungen von Deutschland nach London. Von London aus kann man dann entweder mit Bus oder dem Zug weiter nach Schottland fahren.

Essen & Trinken

1. Haggis Neeps ‘N’ Tatties

Schottlands Nationalgericht ist wahrlich nicht für jeden etwas. Es besteht aus Schaflunge, -leber und -herz, kombiniert mit Zwiebeln, Kartoffeln, Rüben und Gewürzen in einer Whisky-Sahne-Sauce.

2. Scotch Pie

Ein Scotch Pie ist eine Hackfleischpastete. Man findet sie in Restaurants und Pubs im ganzen Land.

3. Whisky

Whisky ist Schottlands Nationalgetränk und die Geburtsstätte des Scotchs. Schottischer Whisky (Scotch) wird zurzeit in 122 schottischen Brennereien (Stand Dezember 2018) gebrannt. Es gibt darüber hinaus Hunderte weitere, die derzeit stillgelegt sind oder nicht mehr existieren.

Alle Blogbeiträge zu Schottland

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Tour durch die Highlands

Unser Highlight in Schottland!
Zum Blogbeitrag